Letztes Update: 17. October 2017

Grundkurs II

Bericht
Lehrgangsleitung: Stefan Jenzer
Der Tagesablauf war ähnlich wie in den Jahren davor: Es gab zwischen halb acht und halb neun Frühstück (was ziemlich früh ist, wenn man erst um 3 Uhr ins Bett geht *g*)! Um halb neun trafen wir uns dann alle zusammen, und uns wurde der Ablauf des Tages erklärt.
Danach hatte jeder über den Tag verteilt Theorie- und Einzelunterricht und Kammermusik, wobei manche gestört wurden, weil andere zu laut Musik hörten... *g*
Um 12 Uhr gab es Mittagessen und um 3 Uhr Kaffee.
Wer wollte, konnte auch an dem Musical teilnehmen, das dieses Jahr "Joseph - ein cooler Träumer" hieß und bei dem die Proben manchmal ziemlich chaotisch waren, weil manche ihren Text nicht konnten, was umso lustiger war und zur allgemeinen Entspannung beitrug.
Nachmittags hatten wir Orchester, wobei die Proben auch nicht immer perfekt verliefen, weshalb wir Stefan manchmal ganz schön auf die Palme brachten.
Nach dem Abendessen fand dann ein Vorspiel statt, bei dem jeder zeigen konnte, was er bisher gelernt hatte.
Nach dem Vorspiel hatten wir dann ein bisschen Freizeit, in der wir meistens irgendwelche Spiele spielten oder übten. Um 22 Uhr sollte EIGENTLICH Bettruhe sein... Es gab natürlich auch einen Besuchertag, an dem unsere Familien vorbeikommen konnten. Wir durften mit ihnen in die Stadt essen gehen oder einfach in der Akademie bleiben, aber spätestens um 22 Uhr mussten wir zurück sein. Dann mussten unsere Familien wieder nach Hause fahren ( was die meisten nicht wirklich bedauerten *g*)!
Natürlich fand auch ein Spieleabend statt, der total lustig war, und bei dem unsere Jungs die Aufgabe hatten, sich als Babys zu verkleiden ;-)! Dieser Abend dauerte natürlich etwas länger, weshalb die Bettruhe auf 23 Uhr verschoben wurde (woran sich trotzdem niemand hielt *g*)!
So verlief die Woche eigentlich ganz gut, obwohl es dieses Jahr mehrere Krankenhausbesuche gab und auch ein paar "gelbe Karten" verteilt wurden, wenn sich manche nachts um 12 Uhr auf dem Flur erwischen ließen... Am letzten Tag mussten wir morgens noch die Theorie-Tests schreiben (wofür manche erst am Abend davor anfingen zu lernen *g*).
Dann hatten wir noch eine Orchester- und eine Musicalgeneralprobe. Das Konzert war toll, das Musical klappte problemlos und niemand vergaß seinen Text. Und sogar die Stücke mit dem Orchester gelangen uns (weshalb man Stefan danach erleichtert aufatmen sah...)
Die Woche war mal wieder einfach spitze!!!

Bericht von Laura Weiß


Bilder
Inhalte
Kooperation
Landesorchester