Letztes Update: 12. August 2017

Grundkurs I

Bericht
Grundkurs 2003 - "Wie jetzt?"
Am ersten Tag, als alle Teilnehmer des Kurses anwesend waren, machte Thomas Kronenberger, der Leiter des Kurses, uns mit den Regeln bekannt und mit dem neuen Gebäude. Der Anbau besteht aus einem einladendem Foyer, in dem im laufe der Woche viel gespielt und gelacht wurde. Das Foyer führt in die Ellipse, dem Konzertsaal, in dem Orchesterproben, Vorspiele und Unterricht am "heiligen" Flügel stattfinden sollten .
Danach durften wir unsere Zimmer in den neu eingefärbten Fluren beziehen und uns auf die ersten Stunden Unterricht vorbereiten.
Am nächsten Tag ging es erst richtig los. Ab 7.30 Uhr gab es Frühstück und danach "Aufwachen", bei dem wir verschiedene Spiele spielten und Gymnastik machten. Leider fehlte dieses Jahr die Wasserbombe!
Anschließend hatten wir Theorieunterricht. Danach Meditation (Traumstunde) oder Einzelunterrichte. Neben den altbekannten Dozenten - Thomas, Ivette, Birgit Bernardi und Barbara - waren dieses Jahr Tatjana und Valerij Ossipov mit von der Partie.
Nach dem Mittagessen um 13.30 Uhr gab es das Projekt für Klavier, Chor und "Percusschnitts": Der kleine Elefant. Die Lieder wurden zu Ohrwürmern, die man ständig im ganzen Haus hörte. Danach wieder Einzelunterricht, Ensembles und Meditation, unterbrochen von einer Kaffeepause.
Um 17.15 Uhr hatten wir Orchester, danach Abendessen und Vorspiele. Um 22.00 Uhr war Nachtruhe. Die Nachtruhe wurde streng eingehalten...
Es gab leider keinen Spieletag, dafür einen Spieleabend mit Nikolas, Martina und Micha, der viel Spaß gemacht hat.
Mit ihnen und noch anderen Jugendlichen fanden während der Woche Lehrproben statt.
Die Woche war knallhart, aber wir kommen gerne wieder!


Bilder
Inhalte
Kooperation
Landesorchester